Zwergenalarm!

Familienpicknick mit Kulturprogramm

HILDESHEIMER WALLUNGEN

Unter dem Motto „Gartenzwerge“ verwandelte sich der Ernst-Ehrlicher-Park in ein Kleingartenidyll mit Picknickatmosphäre und wurde zum Treffpunkt und Schauplatz einer erfrischenden und publikumsnahen Veranstaltung. Mit spielerischer Entdeckerfreude und überraschenden Aktionen wurde das Kultobjekt zum Leben erweckt. Das Publikum selbst – Familien, Passanten und Parkbesucher – war aktiv am Geschehen beteiligt. Unter Anleitung von Theaterpädagogen wurden gemeinsam mit den Besuchern in Workshops spannende Geschichten erfunden und anschließend auf der geschmückten Vorgartenbühne zur Aufführung gebracht. Wer nicht schon im eigenen Zwergen Outfit und mit Picknichkorb bewaffnet kommen konnte, hatte vor Ort Gelegenheit sich einzudecken.

Gedacht war dieser Tag im Park als Pendant zur „Langen Nacht der Kultur“ im Rahmen der Hildesheimer Wallungen, an der vor allem Familien mit kleineren Kindern nicht teilnehmen konnten.

Zu jeder volle Stunde boten die Theaterpädagoginen Annette Zängle und Nicole Baumann vom TPZ dann einen Liebevollen Einblick in den facettenreichen und turbulenten Alltag der Bewohner aus dem Kleingartenidyll. Sie entwickelten gemeinsam mit den Teilnehmenden Kindern im Alter von 2 bis 12 jahren kleine Szenen, Walk-Acts und Lieder. Nicole Baumann vom TPZ berichtet nach einer Präsentation: „Die Aufführungen waren total wichtig. Die Kinder hatten das Gefühl, gemeinsam etwas für die Eltern vorzubereiten und dann aufzuführen. Die Anerkennung der Eltern war sofort spürbar, wurde sofort sichtbar.“

Hier kamen endlich die klassischen Liebhaber des skurrilen Kleinwesens voll auf ihre Kosten: Sie hatten die Chance ihren Liebling herauszuputzten, öffentlich auszustellen und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Wer mochte, konnte zudem seine Zwergensinne schärfen und am Gewinnspiel teilnehmen. Andere nutzten die Ausstellung hingegen interaktiv: Gartenzwerge, Rehe, Füchse und Geranien wurden gerückt, neu sortiert und manchmal einfach nur liebevoll gestreichelt.

So schnell wie die Zwerge den Ehrlicher-Park bevölkert hatten, waren sie auch wieder verschwunden. Und was sie nun Nachts machen, bliebt wohl weiterhin ein Geheimnis…

700 Besucher waren zum „Zwergenalarm!“ gekommen.